Kunst – Kunsttheorie F. Rosenzweig

KUNST – kunsttheorie uit: Rosenzweig, F., Der Stern der Erlösung (den Haag 1976) (Martinus Nijhof) ÄSTHETISCHE GRUNDBEGRIFFE: ÄUSSERE FORM p. 41 Dieser widerspruchsvolle Reichtum des Lebens, der möglich wird durch die Abgeschlossenheit der mythischen Welt, ist nun außerhalb seines ursprünglichen Bereichs bis auf den heutigen Tag in Kraft geblieben für die Kunst. Alle Kunst steht […]

Der Mensch

DRITTES BUCH DER MENSCH UND SEIN SELBST ODER METAETHIK Rosenzweig, F., Der Stern der Erlösung (den Haag 1976) (Martinus Nijhof) p. 67-90 Negative psychologie VOM Menschen – sollten wir auch von ihm nichts wis- sen? Das Wissen des Selbst von sich selber, das Selbst- bewußtsein, steht in dem Rufe, das bestgesicherte alles Wissens zu sein. […]

Psalmen

Psalmen – Sprache der Psalmen 3. DAS WORT GOTTES p. 278 der Episode letzte Weisheit, daß sie nicht Episode bleiben dürfe. Das Schattenreich der Kunst, das den Idealismus über die Leblosigkeit seiner eigenen Welt hatte hinwegtäuschen müssen, – es verlangt selber nach Leben. Pygmalion selbst kann seinem Werk kein Leben einbilden, so sehr er sich […]

Hohelied

Das Hohelied… 2. DAS WORT GOTTES p. 222 Wir hatten die Offenbarung als das unter der Liebe Gottes geschehende Mündigwerden des stummen Selbst zur redenden Seele erkannt. Wenn Sprache mehr ist als nur ein Vergleich, wenn sie wahrhaft Gleichnis – und also mehr als Gleichnis – ist, so muß das, was wir in unserem Ich […]

Am Anfang schuf Gott

Am Anfang… DAS WORT GOTTES p. 166 Um das Gleichnis der Schöpfung, das uns das Kunstwerk bietet, hier weiter und damit die erste Reihe Grundbegriffe der Kunstlehre zu Ende zu verfolgen, müßten wir nun vorgreifen und Begriffe, die wir erst im nächsten Buch durchsichtig machen können, vorwegnehmen. Denn die Kunstlehre – und hier zeigt sich […]